Englische Trompete - Verkürzungsknoten

Englische Trompete zum an die Leine legen

Geschrieben von Frank Stratmann am in Musik im Netz

Trompeter lassen sich eigentlich nicht an die Leine legen. Doch eigentlich geht es gar nicht darum. Mir ist bei meinen Recherchen für dieses Blog ein Beitrag in die Hände gefallen, der sich mit Knoten beschäftigt.

Darin wird auf eine “Englische Trompete” hingewiesen. Bei näherer Betrachtung handelte es sich um einen Knoten (Trompetenstich), der eingesetzt wird, um eine zu lange Leine zu kürzen und unter den Trompetenknoten als “Lange Trompete” bezeichnet wird. Also vielmehr ein Seil. So kann auch bereits ein an beiden Enden befestigtes Seil nachträglich verkürzt werden.

Mit unseren Ventilen verlängern wir ja eigentlich den Weg, den ein erzeugter Ton nehmen soll, damit er jeweils höher oder tiefer klingt. Witzig fand ich noch, dass es gerade einmal 791 Suchergebnisse auf Google zu “Englische Trompete” gibt. Offenbar haben es die Briten nicht so mit Blechblasinstrumenten, denn die 791 Ergebnisse drehen sich zunächst einmal um Knoten, bevor es um Blech geht.

Sei es drum. Jetzt habe ich ausnahmsweise mal Knotenliebhaber hier auf die Seite gelockt und die anderen haben was zum Klugscheißen. Viel Spaß.

Stichwörter ✘ , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren