Schnappschuss Musikinstrumenten Museum Berlin (2010)

Liquid Orchestra: Wer möchte mitspielen?

Geschrieben von Frank Stratmann am in Künstler, Musik im Netz

Der Berliner Komponist H. Johannes Wallmann lädt anlässlich des 100. Geburtstags von John Cage ein, sich am Abend des 3. Oktober 2012 im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie aktiv zu beteiligen.

Der Name John Milton Cage jr. steht für Schlüsselwerke der neuen Musik. Mehr als 250 Kompositionen erschuf er.

Ähnlich dem Prinzip von Liquid Feedback, ist das Liquid Orchestra für Profis, Laien und Publikum eine Art musikalisches Selbstorganisationsspiel aus Klang, Stille, Chaos und “neu zu entdeckender Schönheit”, wie es heißt. Das Spiel selbst ist eine Auseinandersetzung mit Cage´s Musikdenken und der darin gedachten Freiheit. Aber es verdeutlicht zugleich auch (was wir aufgrund der Ressourcenknappheit längst alle wissen), dass eben nicht “alles geht”.[ref]integralart.de [/ref]

Den Musikern übernehmen unterschiedliche Verantwortungsbereiche. Wer eine traditionelle Teilung zwischen Publikum und Orchester erwartet, wird enttäuscht. Die Musiker sitzen im Raum, um das Publikum herum verteilt. Es geht darum, sich unter Musikern und Publikum miteinander zu vernetzen.

Im Wechselspiel zwischen stillem Hören und musikalischer Aktivität geht es darum, gemeinsam (und jenseits aller Ichsucht) ein musikalisches Ganzes entstehen zu lassen, das mehr als die Summe seiner Teile ist.[ref]ebenda [/ref]

Podiumsdiskussion und Konzert

Voraussetzung

Ein musikalisches Gehör empfiehlt sich. Natürlich auch die saubere Intonation und hier besonders im Umfang leiser Töne aus den A-Dur und Es-Dur, sowie den H-Moll und F-Moll Dreiklängen.

Gesamtprobe

Alle Instrumentalisten treffen sich am Tag der Deutschen Einheit im Kammermusiksaal und halten eine Probe zwischen 10 Uhr und 13 13 Uhr ab. Die Teilnahme ist für Instrumentalisten verpflichtend.

Berliner Camerata

Die Uraufführung wird begleitet durch das Kernesemble – die Berliner Camerata unter der künstlerischen Leitung von Olga Pak.

Live Stream im Internet

Wem das jetzt alles suspekt vorkommt oder schlicht keine Zeit hat, am Feiertag am 3. Oktober 2012 in Berlin zu sein, der kann das Projekt live im Internet verfolgen. Also Termin vormerken. Übertragen wird auf http://piratorama.de. Alle Informationen gibt es dann unter integralart.de – Beginn ist für das Orchester um 20:30 Uhr.

Podiumsdiskussion

Die Vision und Philosophie moderner Teilhabe und Selbstorganisation in einer sich verändernden Gesellschaft sind Gegenstand einer Diskussionsrunde bereits ab 19 Uhr. Gesprächsteilnehmer sind: Joerg Blumtritt, stv. Pressesprecher der Piratenpartei Deutschland; Lilo Fuchs, ehem. DDR-Bürgerrechtlerin; Ines Pohl, Chefredakteurin der taz; Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kultrurrates; Gastgeber: H.Johannes Wallmann

Flyer Liquid Orchestra zum Konzert am 3. Oktober 2012

Stichwörter ✘ ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren