Trompetenspieler an Laterne | Fotografie von Rupert Ganzer (2005), flickr.com

Instrumentenbauer ist ein Handwerk

Geschrieben von Frank Stratmann am in Musikinstrumente

Instrumentenbauer als Traumberuf? Wer es schafft, aus seinem Hobby einen Beruf zu machen, kann sich glücklich schätzen. Meistens steckt dahinter viel Fleiß und Durchhaltevermögen und die passende Ausbildung.

Wer Trompete spielt, denkt bei der Idee, mit dem Instrument seiner Brötchen zu verdienen, sicher zunächst an ein Musikstudium. Doch es gibt auch eine Option im Handwerk, das aktuell Probleme hat, Auszubildende für die offenen Lehrstellen zu finden.

Ich recherchiere noch ein wenig an der Situation bei den Instrumentenbauern und liefere das gern nach. Gehört habe ich aber, dass sich sehr viele Bewerber auf gerade einmal 11 sehr beliebte Ausbildungsberufe konzentrieren. Dabei gibt es viele spannendes Berufe, wenn man sich genauer umschaut. Zum Beispiel den Metallblasinstrumentenmacher.

Kornett in B, Cornet in B

Wer Trompete spielt, kann auch ins Kornett blasen

Geschrieben von Frank Stratmann am in Musikinstrumente

Die Meldung ist schon etwas älter. Aber wir sollten trotzdem darüber sprechen. Das Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg hatte jetzt in einem Fall zu entscheiden, in dem sich ein Trompeter, der als erster und Solotrompeter bei einem bedeutenden Sinfonieorchester angestellt war, weigerte, das Kornett zu spielen.

Az.: 11 Sa 23/10 Laut Arbeitsvertrag war der Musiker als erster und Solotrompeter bei einem bedeutenden Sinfonieorchester angestellt. Sein Arbeitgeber fand aber, dass er per Weisungsrecht dazu verpflichtet sei, auch andere Instrumente zu spielen wie etwa Piccolotrompete oder Kornett. “Pustekuchen!”, fand der Musiker und zug vor Gericht.

Die Richter des LAG Baden-Württemberg entschieden, dass eine solche Pflicht laut Arbeitsvertrag zwar nicht bestehe, aber nach dem mittlerweile gültigen Tarifvertrag. Zudem sei die Weisung nicht unverhältnismäßig, da der Kläger technisch in der Lage war, die geforderten Instrumente auf hohem Niveau zu spielen. Kurzum: Wer Trompete spielt, kann auch ins Kornett blasen[note Quelle: karrierebibel.de ].

Schnappschuss Musikinstrumenten Museum Berlin (2010)

Musikinstrumenten Museum in Berlin

Geschrieben von Frank Stratmann am in Musikinstrumente

Das Schild mit der Aufschrift Musikinstrumenten Museum (MIM), unweit des Potsdamer Platzes in Berlin, fand ich im Jahre 2010. Es gehört zum Staatlichen Institut für Musikforschung (SIM),

Ich war beruflich dort und hatte ein wenig Luft, so dass ich mich kurzerhand entschloss, das Museum zu besuchen. Während des spontanen Besuchs entstanden leider nur ein paar Schnappschüsse. An einer Führung habe ich nicht teilgenommen. Das hole ich aber bestimmt nach.

Das 1888 gegründete Berliner Musikinstrumenten- Museum ist seit 1984 in einem nach Entwürfen von Hans Scharoun gestalteten Neubau am Kulturforum untergebracht. Es ist Teil des Staatlichen Instituts für Musikforschung Preußischer Kulturbesitz[note Quelle: Berlin.de ].

Heute möchte ich erst einmal einige Bilder (unten) mit Euch teilen. Gern dürft Ihr diese für Euren eigenen Blog verwenden, wenn sich das anbietet; bitte mit einem Hinweis auf dieses Blech Trompete Blog http://blech-trompete.de und © Frank Stratmann / CC-BY 3.0.

Anatomie Périnet Ventil YTR6335

Périnet-Ventil: Was ist denn bitte eine Kreuzelführung?

Geschrieben von Frank Stratmann am in Musikinstrumente, Trompete

In einer Amazon Rezension zu einem Sonderangebot! goldene Bb Trompete mit Koffer. NEUWARE las ich das Wort Kreuzelführung im Zusammenhang mit hakenden Pumpventilen (Périnet).

Ehrlich gesagt habe ich mich nie um dieses kleine (meist) weiße Plastikteil gekümmert. Es handelt sich dabei wohl um die eigentliche Bezeichnung Ventilführung. Und doch ergibt sich die Frage: Warum heißt das Kreuzelführung? Hier ein Auszug aus der angesprochenen Rezension.