Blech Trompete verkehrt - © Anna Reich – Fotolia.com

Blech Trompete schafft Verbindungen

Geschrieben von Frank Stratmann am in Über das Blog

Das für das Blech Trompete Blog aufgesetzte Web Monitoring versorgte mich kürzlich mit einem fast schon lyrischem Zitat über die Liebe eines Trompeters zu seinem Instrument. Eine Melodie ist ja auch mehr als die Aneinanderreihung von Noten. Das lieb gewonnene Instrument musste über eine ebay Auktion veräußert werden. Damit schließt sich der Kreis. Denn hier sprechen wir auch über Trompete im Kontext von zeitgemäßer Vernetzung. Wissen Sie eigentlich, wieviele Trompeten es auf ebay zu verkaufen gibt?

Der Nachhall dieses wahrhaft edlen Instrumentes ist in so vielen festlichen Kirchenräumen und Konzertsälen hängen geblieben wie der Duft eines Parfums, das niemals wirklich vollständig verfliegt, auch wenn die Geliebte schon lange entschwunden ist.

Die Anhänger von Hans-Jürgen Heise mögen es mir verzeihen, dass ich Sie mit den ersten Teilen meiner Entstehungsgeschichte zu diesem Blech-Trompete Blog über Suchmaschinen hierher gelockt habe. Hier finden Lyriker leider nur das geschriebene Wort im Kontext Trompete. Auch Bilder und Videos, wenn das angebracht erscheint. Wer sich für die Trompete interessiert, bleibt oder kommt wieder. Andere ziehen weiter. Danke fürs Vorbeischauen.

Blech Trompete - © Anna Reich – Fotolia.com

Ziele des Blech-Trompete Blogs

Geschrieben von Frank Stratmann am in Über das Blog

Nachdem ich Euch den Titel dieses Blech Trompete Blogs näher gebracht habe, Ihr allgemein etwas über Blech und Trompete gehört habt und die Deutung mit Blick auf den Untertitel Wenn das Blech als Trompete erwacht über Euch habt ergehen lassen, will ich noch etwas zu den Zielen dieses Trompeten Blogs mitteilen.

Die Ziele sind durchaus ambitioniert und ein Blog erhebt niemals den Anspruch auf Vollständigkeit. Lasst Euch überraschen. Im Kern aber gelten folgende Überschriften und Ihre Erläuterungen (unten) als (ganz) grobe Struktur für dieses Blog.

Trompete lernen

Dieses Blog will einen bescheidenen Beitrag leisten, Fragen zu beantworten, die sich Kinder, Jugendliche und Eltern stellen, wenn es um die Auswahl eines Instruments geht. Ich will einfach den Spaß und die Freude an diesem Instrument ins Unermessliche katapultieren, in dem ich die Auseinandersetzung fern eines Notenpults ermöglichen will.

Blech Trompete - © Anna Reich – Fotolia.com

Ende und Anfang der Blech-Trompete

Geschrieben von Frank Stratmann am in Über das Blog

Schluss mit dem Geschwafel. Drei Kurzgeschichten über das Entstehen dieses Blogs habt Ihr schon ertragen. Gerade der letzte Teil war ein wenig konstruiert, aber man muss es wahrscheinlich mehrmals lesen.

Klar ist also. In diesem Trompeten Blog wird es nicht um Lyrik gehen, sondern um das Instrument, um Musik allgemein und das Leben. Ich selbst spiele seit mehr als 30 Jahren Trompete und kehre nach einer gut fünfjährigen Pause zurück ans Instrument.

Blech Trompete verkehrt - © Anna Reich – Fotolia.com

Deutung mit Blick auf das im Blog zu Erwartende

Geschrieben von Frank Stratmann am in Über das Blog

Ganz sicher wird es in diesem Blog auch um die Themen gehen, die es im Zusammenhang mit der Trompete im Internet zu besprechen gibt. Vielleicht merkt man es diesem Artikel schon an. Ich mache das öfters. Im Internet recherchieren ist mein Job und hier eine Passion, sich in verpasste und vor allem neue Materie einzuarbeiten. Die Achtziger waren toll, aber heute würde ich Trompete anders lernen. Ganz bestimmt. Endlich macht Querdenken Spaß, weil es nötiger wird.

Wer es noch nicht getan hat, sollte alle Kapitel “Über das Blog” lesen, damit das Nachfolgende sich besser einreiht.

Ich machte mir also die Mühe und habe versucht, mich zunächst in die Beschreibung zur Portraitsammlung einzulesen. Was hat das alles mit einer Trompete zu tun? Ich muss zugeben: meine praktische Affinität zur Lyrik ist (noch) nicht sonderlich ausgeprägt. Zur Dichtung habe ich allenfalls über die Musik eine Beziehung aufgebaut. Und so gebe ich zu, dass es mir anfangs nicht leicht fiel, mich hineinzudenken, denn auch die Briefe sind in einer Sprache verfasst, die man erst einmal verdauen muss. Vielleicht habe ich die Passagen zu oft gelesen. Aber ich glaube, mich persönlich wieder erkannt zu haben. Schon im ersten Brief von Arthur Rimbaud an Georges Izambard heißt es:

Ich kann überhaupt nichts dafür. Es ist falsch, zu sagen: Ich denke; man sollte sagen: Es denkt mich.

Blech Trompete - © Anna Reich – Fotolia.com

Guten Tag im Blech Trompete Blog

Geschrieben von Frank Stratmann am in Über das Blog

Im ersten Teil habe ich ja bereits angedeutet, welches Literaturfundstück dazu führte, dieses Blog “Blech Trompete” zu nennen. Hier spinne ich den Faden mal weiter. Ich komme später noch einmal darauf zurück.

Bei meinen Vorarbeiten zu diesem Blog stellte sich mir die Frage, unter welchem Namen die Leser künftig die Seiten aufrufen sollen. Eine Kunst beim Recherchieren ist es, den Zufall herauszufordern. Das ist so ähnlich wie ungeübt mit ganz wenig Ansatz das F ‘ ‘ ‘ mit der B-Trompete zu treffen. Es erscheint unmöglich und gelingt doch (manchmal). Aber irgendwie fand ich den Titel Wenn das Blech als Trompete erwacht wunderbar als Untertitel für dieses Blog.

Blech Trompete verkehrt - © Anna Reich – Fotolia.com

Wenn das Blech als Trompete erwacht

Geschrieben von Frank Stratmann am in Über das Blog

Blech Trompete. Das wirft Fragen auf. Lasst mich kurz ausholen. Es wäre wahrscheinlich klug, den ersten Beitrag dieses Blogs mit großen Namen, die mit und an der Trompete gewirkt haben, zu beginnen. Ich mache das mal anders.

Der aus Pommern stammende deutscher Schriftsteller Hans-Jürgen Heise hat im Jahre 2000 ein Essay zu den Schlüsselfiguren der Moderne erstellt. In der Sammlung porträtiert Heise Schriftsteller unter anderem den französischen Dichter, Abenteurer und Geschäftsmann Arthur Rimbaud [end Habe ich der Wikipedia entnommen]. Lyrik und Kurzprosa haben Heise bekannt gemacht. Der Titel seines Werkes bezieht sich auf die Aussage in einem Brief [endnote Auch als Seherbriefe bezeichnet] aus dem Jahre 1871, den Arthur Rimbaud an den Freund und Kollegen Paul Demeny schrieb.

In den als Seher-Briefen bekannt gewordenen Texten erkennt Rimbaud in sich selbst ein Medium der Dichtkunst. Später mehr dazu. Lest alle Teile der Kategorie Über dieses Blog.

Das Werk von Heise trägt den Titel: Wenn das Blech als Trompete erwacht.